VITA


Die Mezzosopranistin Laura Kriese wurde 1994 geboren und studiert derzeit Gesang an der HfMT 

Köln in der Klasse von Herrn Prof. Mario Hoff. 

Sie erhielt ihre erste gesangliche Ausbildung im Kinderchor unter der Leitung von KMD Martin Rieker 

in Halle Westfalen.
Im Jahr 2016 trat sie das Studium der Gesangspädagogik an der Folkwang 

Universität der Künste in Essen (Klasse: Sybille Plocher-Ottersbach) an. 
Sie erhielt weitere wichtige 

Impulse im Unterricht mit dem Bariton Mateusz Kabala. 

Kammermusikalisches Musizieren wie auch der Bereich des Ensemble- und Chorgesangs liegen ihr sehr am Herzen. Aus ihrer langjährigen Chorerfahrung schöpft sie immer wieder neue Ideen und steht Sängerinnen und Sängern als Stimmbildnerin mit offenen Ohren zur Seite. 

Erste Bühnenerfahrung sammelte Sie als Aushilfe im Opernchor des Aalto Theaters Essen, am Theater Dortmund und am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. 

Sie musizierte mit dem
Collegium Vocale Gent 
(Lt. Philippe Herreweghe), dem 

Kammerchor Köln (Lt. Peter Neumann), dem Kammerchor der HfMT Köln (Ltg. Peter Dijkstra) dem 

Jungen Stuttgarter Bachensemble (Ltg. Hans-Christoph Rademann) dem Stuttgarter Kammerchor 

(Ltg. Frieder Bernius) und kooperierte als Solistin mit den Bochumer Symphonikern wie auch mit dem 

WDR Funkhausorchester Köln. 

Derzeit ist Laura Kriese als Stimmbildnerin des Kinderchores und des Philharmonischen Chores am 

Aalto Theater Essen (Ltg. Patrick Jaskolka) tätig. Sie betreut zudem die gesangliche Entwicklung der 

jungen Sängerinnen und Sänger der Chor Singschule Himmelfahrt in Mülheim an der Ruhr (Ltg. Prof. 

Werner Schepp).